Jetzt Termin vereinbaren! 07152 - 904 432
Logo für Angstpatienten
Logo für eine schmerzfreie Behandlung von Angstpatienten
Logo für die Laserbehandlung für Angstpatienten
Logo der 3-Termine-Behandlung für Angstpatienten beim Zahnarzt in Leonberg
Logo für Angstpatienten
Logo für eine schmerzfreie Behandlung von Angstpatienten
Logo für die Laserbehandlung für Angstpatienten
Logo der 3-Termine-Behandlung für Angstpatienten beim Zahnarzt in Leonberg
Urlaub vom 17. August bis zum 30. August

Jetzt unverbindlich anfragen:

07152 - 904 432

Hausmittel zum Bleaching: sinnvoll oder gefährlich?

Strahlend weiße Zähne sind in der heutigen Zeit der Traum vieler Menschen. Vor allem Prominente scheinen stets weiße und perfekt sitzende Zähne zu haben. Doch auch in den sozialen Netzwerken gibt es immer mehr Menschen, die scheinbar makellos weiße Zähne und ein Lächeln, das Neid erzeugt, vorführen.
Viele wollen sich daher die eigenen Zähne aufhellen (bleachen). Da die Behandlung beim Zahnarzt mit Kosten verbunden ist, greifen sie dabei zu Hausmitteln. Wir von der Zahnarztpraxis Herdach und Deutsch möchten Ihnen im heutigen Blogartikel aufzeigen, ob Bleaching-Hausmittel sinnvoll, wirksam oder sogar gefährlich sind.

Frau mich weißen Zähnen nach Bleaching

© baranq/stock.adobe.com

Welche Mythen zu Bleaching-Hausmitteln gibt es?

Im Internet kursieren zahlreiche Mythen und Tipps bzgl. verschiedener Bleaching-Hausmittel. Die nachfolgende Auflistung stellt einen Auszug aus den bekanntesten Bleaching-Hausmitteln dar, die im Internet kursieren:

  • Backpulver
  • Zähneputzen mit Salz
  • Zahnaufhellung durch Zitronen
  • Bleaching-Zahnpasta

Wenn es um das Thema „Zahnaufhellung“ geht, werden viele Menschen erfinderisch. Sie versuchen alles, um hellere und schönere Zähne zu bekommen. Bevor Sie selbst Hausmittel anwenden, sollten Sie sich stets darüber informieren, wie wirksam diese Hausmittel tatsächlich sind. Einige der aufgeführten Bleaching-Hausmittel können für Ihre Zähne nämlich sogar gefährlich sein.

Warum sind manche Bleaching-Hausmittel gefährlich?

Um Ihnen zu zeigen, wie wirksam bzw. gefährlich die Bleaching-Hausmittel sind, gehen wir nachfolgend auf die einzelnen Methoden ein:

Bleaching durch Backpulver

Backpulver wird als Bleaching-Hausmittel im Volksmund und im Internet fast immer genannt. Es ist zwar richtig, dass Sie grobe Verunreinigungen auf den Zähnen lösen können, wenn Sie sich mit Backpulver die Zähne putzen. Allerdings entfernen Sie mit dem Backpulver im schlimmsten Fall auch den Zahnschmelz, welcher eine enorm wichtige Schutzfunktion für Ihre Zähne hat. Letztlich kann Backpulver sogar zu Zahnfleischbluten führen. Eine Zahnaufhellung lässt sich mit Backpulver allerdings nicht erreichen.

Zähneputzen mit Salz

Viele Menschen versuchen, die Zahnpasta mit Salz auszutauschen, um eine aufhellende Wirkung zu erzielen. Doch auch Salz schädigt durch die stark abschleifende Wirkung der Körner den Zahnschmelz und somit die Zähne. Zudem befinden sich in einer Zahnpasta wichtige Inhaltsstoffe, die zur Zahngesundheit beitragen. Ein Austausch mit Salz ist somit nicht empfehlenswert und führt keinesfalls zu helleren Zähnen.

Zahnaufhellung durch Zitronen

Mit Zitronen lässt sich die eigene Kleidung aufhellen. Folglich müssten Zitronen doch auch eine aufhellende Wirkung auf die Zähne haben. Tatsächlich ist es möglich, die Zähne eine Nuance aufzuhellen, indem Sie sie regelmäßig mit Zitronensaft spülen. Das Problem daran ist jedoch, dass Zitronensaft aggressive Säuren enthält, die wiederum den Zahnschmelz schädigen. Am Ende haben sie somit zwar mit Glück leicht hellere, aber dafür stark geschädigte, Zähne.

Bleaching-Zahnpasta

Mit einer guten Bleaching-Zahnpasta lässt sich tatsächlich eine minimale Aufhellung Ihrer Zähne erreichen. Da der Schleifkörpergehalt in der Zahnpasta jedoch häufig sehr hoch ist, sollte sie nur in Maßen angewendet werden. Vor der Nutzung sollten Sie zudem Ihren Zahnarzt kontaktieren, um sich zur Anwendung beraten zu lassen.

Fazit

Wenn es um die eigene Zahnaufhellung geht, greifen viele Menschen zu Hausmitteln zurück. Mit den meisten dieser Hausmittel lässt sich jedoch keine Aufhellung der Zähne erreichen. Stattdessen werden die Zähne durch die Anwendung geschädigt. Es ist daher stets ratsam, den eigenen Zahnarzt bzgl. einer effektiven und gesunden Zahnaufhellung anzusprechen.

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen